Abenteuer für den Alltag: Microadventures – HÄNG

Abenteuer für den Alltag: Microadventures

Wenn auch das alltägliche Leben sich schon fast wieder normal anfühlt – die Situation bleibt vor allem auch für die Reise- und Outdoor-Liebhaber*innen eher streng: Keine Festivals, keine großen Reisen, keine Abenteuer. Oder?

Neue Wege für Abenteurer*innen

Zeiten der Krise sind ja niemals leicht zu händeln. Aber gerade dann braucht es eben meist nur ein Fünkchen Kreativität, um derartigen Situationen auch etwas Positives abzugewinnen. Und genau darum geht es uns: wenn wir das Reisen und die Abenteuer, wie wir sie kennen, eben erst einmal einschränken müssen… dann heißt das für uns, dass es an der Zeit ist, unsere Vorstellung von Urlaub und Erleben zu überdenken und neu zu gestalten.

Reisetagebuch, Stifte und Landkarte

Der deutsche Dichter Christian Morgenstern hat einmal gesagt:

Wir brauchen nicht so fortzuleben, wie wir gestern gelebt haben. Machen wir uns von dieser Anschauung los, und tausend Möglichkeiten laden uns zu neuem Leben ein.“  

 

Gut, wir geben natürlich zu, dass wir vielleicht nicht euer ganzes Leben umgestalten können. Wir haben da aber ein paar Ideen für die nächste Zeit, die euch vielleicht interessieren könnten.

Microadventures: Abenteuer vor der Haustür

Denn hier kommt die Lösung für alle eure geplatzten Reise-Träume, das Gegenmittel für die abgesagten AirBnb-Buchungen und die Heilsalbe auf der Wunde der stornierten Flüge:

M I C R O A D V E N T U R E S.

Frau wandert durch die Berge

Für alle, die sich jetzt erstmal denken „Micro-what?“ hier die Kurzfassung:

Abenteuer, die jeder im Alltag und in seiner Umgebung erleben kann, als Outdoor-Erlebnis vor der eigenen Haustür, wortwörtlich als ‚Adventures that are close to home‘“ – (Alastair Humphrey, britischer Schriftsteller)

 

Euch mag in letzter Zeit vielleicht auch eher die Decke auf den Kopf gefallen sein und der allabendliche Spaziergang im Park um die Ecke war am Ende nun auch nicht mehr ganz so spannend? Wir versprechen euch: egal wo ihr seid, es gibt 100 Möglichkeiten euer ganz persönliches Mikroabenteuer zu gestalten. Und ganz nebenbei: sich mal in der eigenen Region umzuschauen tut nicht nur dem Geldbeutel, sondern auch dem Klimaschutz ganz schön gut. Denn wir bei HÄNG sind der festen Überzeugung: Reisen und Abenteuer sollten weder uns, noch unserer Umwelt Schaden zufügen. Also los: Microadventures it is!

Microadventure-Tipp #1:
Hängematten-Auszeit im Wald

Klingt jetzt gar nicht mal so sehr nach Abenteuer? Falsch gedacht! Packt euch eure HÄNG ein und los geht’s. Wir empfehlen: steigt mit dem Fahrrad in den nächsten Zug und radelt ab der Endstation noch einmal los. So könnt ihr Natur erkunden, die ihr bisher vielleicht noch nicht erschlossen habt.

Besonders spannend wird’s als Solo-Reisende: macht das Handy aus, schnappt euch ein Buch, das ihr schon seit Ewigkeiten lesen wolltet oder hört einen der zahlreichen Meditations-Podcasts. So eine Auszeit allein im Wald kann wahre Wunder bewirken - gerade jetzt, wo unsere Normalität auf die Probe gestellt wird und sich Dinge schnell verändern, ist so ein ruhiger Rückzugsort genau das richtige. Und das Beste: ihr braucht nichts außer euch selbst und eure HÄNG. Vielleicht noch eine DÄCKE damit euch nicht zu kalt wird, wenn es ein bisschen frischer wird 😉.

 

Na, neugierig auf mehr Microadventure-Tipps geworden? In den nächsten Wochen werden wir euch immer wieder neue Tipps & Tricks für eure eigenen Mikroabenteuer vorstellen. Noch besser funktioniert das Ganze aber, wenn ihr uns dabei helft! Unsere heimische Natur ist vielfältig und die einzelnen Regionen bieten ganz unterschiedliche Vorteile und Sehenswürdigkeiten.

Wenn ihr also schon von einem Ort oder einem Pfad oder einer kleinen Reiseroute wisst, die ihr unbedingt empfehlen könnt, dann schreibt es uns gerne an info@we-hang.com Wir freuen uns auf eure Vorschläge! Gemeinsam mit HÄNG für ein neues und nachhaltiges Reisen!

Ultrakompakte Hängematten

Spin to win Spinner icon