Wellbeing am Arbeitsplatz

Wellbeing am Arbeitsplatz

Findet ihr das nicht auch komisch? Fünf Tage in der Woche damit zu verbringen, die Tage bis zum Wochenende zu zählen? Damit man dann von Freitag bis Sonntag sein Leben leben kann, um am Sonntagabend entsetzt festzustellen, dass der Montag vor der Tür steht. Und dann muss man sich wieder in die Arbeit quälen und seine acht Stunden absitzen, bis man wieder raus in die Freiheit darf. So oder so ähnlich leben viele, und bei manchen löst allein schon der Gedanke an den Arbeitsplatz und die Arbeit Frustrationen, Zweifel und Sorgen aus. Aber warum ist das so? Sollten ein Platz und eine Tätigkeit, in der wir so viel Lebenszeit verbringen, nicht schön sein und Spaß machen? Nicht jeder Job erlaubt es, in der Hängematte zu arbeiten, das ist klar. Aber wir von HÄNG finden, es wird Zeit, über ein Thema zu reden, das vor allem jetzt in den letzten Jahren immer mehr in den Vordergrund gerückt ist: das Wellbeing am Arbeitsplatz. 

Was ist Wellbeing am Arbeitsplatz überhaupt? 

Das Wellbeing (oder Wohlbefinden) beschreibt deinen psychischen und physischen Zustand am Arbeitsplatz. Am besten ist es natürlich, wenn du dich einfach rundum wohl an deinem Arbeitsplatz fühlst. Klar, da spielen verschiedene Aspekte mit, aber im Endeffekt sollte sich der oder die Arbeitgeber:in darum bemühen, individuelles Wohlbefinden für seine Mitarbeiter:innen und Kolleg:innnen zu schaffen.

Und wofür ist das wichtig? 

Naja, in erster Linie natürlich für dich, deine mentale und körperliche Gesundheit. Wenn du liebst, was du tust, Spaß hast und dich wohlfühlst, bist du aber auch produktiver und arbeitest besser. So ist das eine Win-Win Situation für alle Beteiligten.

Wie wird Wellbeing am besten umgesetzt?

Zu Wellbeing am Arbeitsplatz muss ganz klar und in erster Linie der oder die Arbeitgeber:in beitragen. Helle Räumlichkeiten, angenehme Raumtemperaturen und die psychische Gesundheit der Mitarbeiter sollten Priorität sein. Selbstreflexion, Mitarbeiter:innengespräche und das Teambuilding innerhalb der Firma sind Möglichkeiten, wie man das Wellbeing am Arbeitsplatz steigern kann. Vor allem aber auch durch die Büro-Transformation zum Homeoffice sind der soziale Kontakt und Zusammenhalt unter Kolleg:innen enorm wichtig. Unterschätz nicht, wie sehr der Kaffeeklatsch mit den Lieblingskolleg:innen fehlen kann.

 

Ganz wichtig ist aber auch, dass man natürlich selbst auf seine eigene Gesundheit achtet. Schlepp dich nicht krank zur Arbeit, gönn dir eine Pause, wenn du sie brauchst und reflektiere deinen Tag und deinen mentalen Gesundheitszustand. Priorisier dich, deine physische und mentale Gesundheit. Kein Beruf der Welt ist eine gesundheitliche Schädigung wert. 

Wellbeing am Arbeitsplatz durch den Arbeitswandel

Unternehmensstrukturen und Arbeitsplätze wandeln sich. Was vor zwei Jahren noch unrealistisch erschien, ist jetzt gang und gäbe. Dank Arbeitswandel, New Work und Workaction Modellen. Arbeiten in Bali oder chillen in der HÄNG anstatt im Großraumbüro? Easy möglich und umsetzbar. Eine Arbeit, die sich dir anpasst und eine offene Arbeitszeitgestaltung ermöglicht? Ja, dank Vertrauen und Motivation - und virtuellen Büros. All das sind natürlich auch Maßnahmen, um das Wellbeing am Arbeitsplatz zu fördern. Wie wir das bei HÄNG schon seit vielen Jahren machen, kannst du  hier nachlesen

 

Schreib uns doch auf unseren Social Media Kanälen Instagram und Facebook was du von den wellbeing Maßnahmen an deinem Arbeitsplatz hältst und wie wichtig dir das wellbeing am Arbeitsplatz ist. 💌

Entspanntes Arbeiten in der HÄNG? Hier geht's lang!

 

 


Weiter stöbern…