Wandern mit Hund: Mit diesen Must-haves wird's entspannt

Wandern mit Hund: Mit diesen Must-haves wird's entspannt

Outdoor-Tipps vom HÄNG Team

Hallo November 👋 Draußen ist's ganz schön kalt und grau, und irgendwie mögen wir auch nicht mehr stundenlang in der HÄNG chillen. (Außer sie hängt im Wohnzimmer. Oder im Urlaub im Süden.)

Und nun? Kein Grund, die Outdoorabenteuer zu streichen, finden wir! Nach der Hängemattenseason ist für uns nämlich nicht nur vor der Hängemattenseason - sondern einfach eine Zeit, in der wir andere Dinge draußen machen. Zum Beispiel wandern.

Zugegeben: Herbstwanderungen sind zwar nicht immer rot-goldenes Laub bewundern und Sonne genießen. Aber Spaß machen kann's trotzdem. Zum Beispiel, wenn du dir einen Gefährten auf vier Pfoten mitnimmst. Das macht unsere Sofia oft, und würde's nicht missen wollen.

Hi, ich bin Sofia! Bei HÄNG bin ich für den Kundenservice zuständig. Außerhalb von HÄNG bin ich die crazy Dogmom, die ihren Hund überall mit hinnehmen muss. Als kleines Kind haben mich meine Eltern in die Berge gezogen und nun ziehe ich meinen Hund in die Berge und gehe mittlerweile schon kleine Klettersteige mit ihm. Aber was sind eigentlich meine bzw. unsere absoluten Must-haves, damit „Wandern mit Hund“ gelingt und allen Spaß macht? Ich habe euch mal unsere Top 3 rausgesucht.

Wandern mit Hund? Nicht ohne meine DÄCKE

Mein absolutes Must-have, gerade wenn es kälter wird oder wir sehr weit oben unterwegs sind: die DÄCKE. Ich bin davor immer mit Isomatte am Rucksack unterwegs gewesen und hatte zusätzliche einen Hundemantel für den Gipfel dabei. Mittlerweile habe ich nur noch die DÄCKE dabei und bin turbo happy. Zum einen habe ich jetzt mehr Platz und habe deutlich weniger Gewicht mit mir rumzutragen, da die DÄCKE gerade mal 750g auf die Waage bringt und durch den Stuff Sack sehr klein zu bekommen ist.

Der Hund kann sich nicht nur draufsetzten, sondern wir haben sofort eine Decke dabei mit der wir uns alle einkuscheln können, wenn es windig und kalt wird. Gerade beim Gipfelbier sehr praktisch 😉

Zusätzlich ist die DÄCKE schmutz- und wasserabweisend, also ideal mit Hund. Nach der Wanderung einmal mit einem feuchten Tuch reinigen und sie sieht aus wie neu 😊

Man kann sie auch einfach außen am Rucksack hängen – falls man so wie ich einfach nicht packen kann und gerne auf jede Eventualität gefasst sein möchte.

Das richtige Geschirr für Wanderungen mit Hund

Ein gutes Geschirr, mit dem man den Hund im Notfall auch mal hochheben und unterstützen kann, ist key. Bei unserer Gewichtsklasse von 50 kg war die Suche tatsächlich nicht allzu einfach, aber auch hier sind wir fündig geworden.

Kleiner Tipp für die Faulen unter euch: Es gibt Geschirre, die mit einem Rucksack für Hunde kombiniert sind. So kann der Hund einen Teil des Gepäcks bei Mehrtagestouren selbst tragen.

Snacks für Wandertouren mit Hund

Ich glaube dazu muss ich nicht viel sagen. Lassen wir einfach mal das Bild für sich selbst sprechen.

Bock auf deine eigene Outdoordecke?