7 Fragen an… @pinepins – HÄNG

7 Fragen an… @pinepins

Frank und Selina von @pinepins haben wovon wir nur träumen. Einen wunderschönen Camper, einen Feed voll Bilder, die einem das Reisewasser im Mund zusammen laufen lassen und genug Zeit um rollend ihre Umgebung zu erkunden. Mindestens genauso interessant wie die Stories, die sie täglich posten sind auch die Stories hinter dem Account. Schon länger sie die beiden mit eigener Hängematte unterwegs und haben uns ein paar Fragen rund um das Thema Reisen & Vanlife beantwortet.

Frank, Selina von Pinepins und ihr Van Rudi

Lüftet für uns doch mal bitte kurz den Vorhang. Wer steckt hinter @pinepins und an welcher Stufe im Leben befindet ihr euch gerade?

Hinter @pinepins stecken Frank und Selina. Wir sind so oft es geht mit unserem Van “Rudi” unterwegs und teilen unsere Erlebnisse, Ideen und Tipps rund um das Thema “Vanlife” auf Instagram. Im “normalen” Leben arbeitet Frank als Gestalter für visuelles Marketing bei Ikea und Selina studiert Kunst und Deutsch auf Lehramt.

Frank und Selina leben das Vanlife

Nehmt uns mit zu den Anfängen. Wie kam es zu @pinepins?

Wir waren 2016 mit einem befreundeten Pärchen in einem Holden mit selbstgebautem Dachzelt in Australien unterwegs. Dort haben wir gemerkt, wie viel Spaß uns das Reisen und Campen macht. Als Frank im Anschluss noch durch Neuseeland gereist ist und sich dort einen Bus ausgebaut hat, war klar, dass sobald er zurück in Deutschland sein würde, sowas in unseren Alltag musste. So kamen wir über Ebay zu unserem Bus Rudi. Da Frank schon seit gefühlt immer am Fotografieren ist, lag es nahe, unsere Bilder mit allen Vanbegeisterten zu teilen. Wir hätten allerdings nie gedacht, dass die Community um dieses Thema herum so groß sein würde.

 

Frank von Pinepins springt von seinem Campervan beim Sonnenuntergang

 

Irgendeine Situation in der euch völlig unverhofft jemand Hilfe angeboten hat oder mit kleinen Gesten euren Tag besser werden hat lassen?

In Australien trafen wir an einem einsamen Strand einen älteren Mann, der uns anbot, bei sich zu Hause in seiner Werkstatt den 4Wheeldrive reparieren zu können. Dort angekommen war es zwar etwas creepy, weil der Gute riesige Kuscheltiere an seinem Esstisch und seinem Sofa sitzen hatte, aber wir wurden sehr herzlich empfangen und es gab sogar noch eine Dusche nach der Reparatur. Darüber waren wir super happy!

 

Frank Stoll von Pinepins liegt in einer Hängematte von HÄNG

 

Gerade unterwegs lernt man jeden Tag etwas neues. Was nehmt ihr für euch aus den Erfahrungen der letzten Jahre mit?

Einfach machen. Wir haben einige Zeit überlegt, ob es Sinn macht, sich einen Van anzuschaffen. Bisher haben wir es keine Sekunde bereut. Wenn man etwas wirklich will, sollte man es einfach machen. Dann kann es nicht falsch sein.

 

Ein Mann putzt sich die Zähne hinter seinem Campervan

 

Und wenn es um materielle Dinge geht? Welche drei Tool, Gadgets oder Lebensretter müssen inzwischen immer mit dabei sein?

HÄNG, Stirnlampe, Napsack

 

Danke für die Einblicke, was ist ein wenig bekannter Fakt über euch, den ihr uns gerne mitteilt?

Frank ist die Hausfrau im Van.

 

Blick aus dem Campervan auf einen See mit einer Frau im Vordergrund

 

Letzte und wichtigste Frage: Würdet ihr lieber den Rest eures Lebens einen Motorradhelm tragen wenn ihr wach seid oder einen Einkaufswagen vor euch her schieben müssen wenn ihr irgendwo hin geht?

Ganz klar. Den Einkaufswagen vor uns her schieben. Da würden wir irgendwas zum Campen draus bauen und hätten dann den Schlafplatz immer mit dabei.

Danke euch! Viel Erfolg bei allen Abenteuern, die noch folgen.

Frau bei Sonnenuntergang auf dem Dach eines Campers

Spin to win Spinner icon